Wichtige HInweise

Teilnahmebedingungen

Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an Veranstaltungen der IHK Akademie der Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg (IHK) kann durch Online-Anmeldung, per E-Mail, schriftlich oder per Fax erfolgen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet (Ausnahme: Vorgezogene Anmeldungen, z. B. Vorreservierungen von Teilnehmenden aus vorangegangenen Veranstaltungen). Mit der Anmeldung erkennen die Teilnehmenden diese Teilnahmebedingungen an. Anmeldungen können nur berücksichtigt werden, wenn im gewünschten Kurs noch Plätze frei sind. Ein Anspruch auf Teilnahme entsteht erst, wenn die IHK die Anmeldung schriftlich oder in Textform bestätigt.

Zahlungsbedingungen

Es gelten die in den Angeboten genannten Entgelte. Preisänderungen bleiben vorbehalten. Die Teilnehmenden haben das Entgelt innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung unabhängig von Leistungen Dritter zu entrichten. Für Langzeitlehrgänge (über 60 Unterrichtsstunden mit einer Dauer von mehr als 4 Wochen) kann im Einzelfall Ratenzahlung vereinbart werden. Dies setzt die Erteilung einer Einzugsermächtigung/ eines SEPA-Lastschriftmandats voraus. In diesem Fall wird kalender- jährlich eine Rechnung über den gesamten Betrag erstellt, der in dem betreffenden Jahr zu zahlen ist. Die einzelnen Raten werden kalendermonatlich fällig. Die IHK zieht den Rechnungsbetrag zu dem auf der Pre-Notification genannten Fälligkeitsdatum ein. Fällt das Fälligkeitsdatum nicht auf einen Bankarbeitstag, so erfolgt der Einzug am nächsten auf das Fälligkeitsdatum folgenden Bankarbeitstag. Sobald die Teilnehmenden um mehr als eine Monatsrate in Rückstand sind, wird das gesamte Lehrgangsentgelt zur sofortigen Zahlung fällig.
Lernmittel, Tests und Prüfungen werden, wenn nicht ausdrücklich andere Vereinbarungen getroffen wurden, gesondert berechnet. Bei den Entgelten handelt es sich um Bruttoangaben inkl. der zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer, sofern es sich nicht um umsatzsteuerbefreite Veranstaltungen handelt.

Lehrgangsentgelt

Eine Erhöhung des Lehrgangsentgelts teilt die IHK mit der schriftlichen/ textlichen Anmeldebestätigung mit. Der Weiterbildungsvertrag wird in diesem Fall erst mit Bestätigung der Teilnehmenden rechtsverbindlich.

Rücktritt

Kurzzeitlehrgänge (bis 60 Unterrichtseinheiten)
Sofern nicht das Widerrufsrecht Vorrang genießt, können die Teilnehmenden bis 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Treten Teilnehmende danach zurück, behält sich die IHK vor, eine Kostenpauschale von 37,50 € zu erheben, es sei denn, den Teilnehmenden gelingt der Nachweis, dass ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist. Ein vertraglicher Rücktritt später als eine Woche vor Beginn der Veranstaltung ist ausgeschlossen. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit ist der Zugang bei der IHK. Die Stellung von geeigneten Ersatzteilnehmenden ist möglich.
Langzeitlehrgänge (über 60 Unterrichtseinheiten)
Sofern nicht das Widerrufsrecht Vorrang genießt, können Teilnehmende bis 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Treten sie danach zurück, behält sich die IHK vor, eine Kostenpauschale von 125,00 € zu erheben, es sei denn, den Teilnehmenden gelingt der Nachweis, dass ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist. Ein vertraglicher Rücktritt später als eine Woche vor Beginn der Veranstaltung ist ausgeschlossen. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit ist der Zugang bei der IHK. Die Stellung von geeigneten Ersatzteilnehmenden ist möglich.

Kündigung von Langzeitlehrgängen

(über 60 Unterrichteinheiten)
Teilnehmende können die Veranstaltung ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende eines Kalendermonats kündigen. Das Recht der IHK und der Teilnehmenden, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt unberührt. Insbesondere ist die IHK berechtigt, den Teilnehmenden zu kündigen, wenn sie bei vereinbarter Ratenzahlung mit ihren Zahlungen um mehr als zwei Monatsraten in Verzug sind. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Die Teilnehmenden haben das Lehrgangsentgelt anteilig entsprechend der Laufzeit des Vertrages zu tragen.

Geförderte Teilnehmende

Teilnehmende, deren Lehrgangsteilnahme durch die Agentur für Arbeit gefördert wird, können unbeachtlich der Ziff. 4 bis zum Beginn der Veranstaltung vom Vertrag zurücktreten, wenn sie nachweisen, dass die Förderung weggefallen ist. Zudem können solche Teilnehmende, deren Lehrgangsteilnahme durch die Agentur für Arbeit gefördert wird, unbeachtlich der Ziff. 5 das Vertragsverhältnis ohne Einhaltung einer Frist jederzeit kündigen, wenn sie nachweisen, dass die ursprüngliche Förderung weggefallen ist.

Gebühren

Prüfungsgebühren werden nach der geltenden Gebührenordnung und dem Gebührentarif der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg separat erhoben. Die Gebühr ist spätestens bis zum Beginn der Unterrichtung oder Prüfung zu entrichten. Bei fehlender Zahlung kann die IHK die Teilnehmenden von der Teilnahme an der Unterrichtung oder Prüfung ausschließen. Der Gebührentatbestand ist mit Beginn der Unterrichtung oder Prüfung erfüllt. Bei einem Rücktritt gilt der Gebührentarif der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg.

Absage/Änderungen/Verschiebungen von Veranstaltungen

Die Veranstaltung kann von der IHK aus wichtigem Grund abgesagt werden, insbesondere mangels kostendeckender Teilnehmerzahl, wegen kurzfristiger Nichtverfügbarkeit des Referenten ohne Möglichkeit des Einsatzes eines Ersatzreferenten oder aufgrund höherer Gewalt. Die Teilnehmenden werden unverzüglich informiert und bereits gezahlte Entgelte werden vollständig erstattet. Weitergehende Ansprüche sind vorbehaltlich Nr. 9 der Teilnahmebedingungen ausgeschlossen. Die IHK ist zum Wechsel von Referenten oder zur Verschiebung im Ablaufplan oder zur Festlegung von Ersatzterminen aus triftigem Grund, z. B. Erkrankung des Referenten, berechtigt, soweit dies den Teilnehmenden zumutbar ist.

Haftung

Die IHK haftet nur für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der IHK, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Unberührt davon bleibt die Haftung für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und aus dem Produkthaftungsgesetz.
Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig sind und auf deren Einhaltung die Teilnehmenden vertrauen und regelmäßig vertrauen dürfen. Im Fall der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten wird der Schadensersatzanspruch auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Datenschutz

Die Daten der Teilnehmenden und/oder des Vertragspartners beziehungsweise dessen Vertreters werden ausschließlich zur Durchführung der Veranstaltung durch die IHK elektronisch gespeichert und automatisiert verarbeitet, es sei denn, es wird ausdrücklich in eine sonstige, in der jeweiligen Einwilligung konkretisierten Nutzung und/oder Verwendung der Daten eingewilligt. Die Verwendung umfasst auch die Weiterleitung der Daten an von der Erlaubnis umfasste Dritte. Eine Weitergabe der Daten an unberechtigte Dritte erfolgt nicht. Die Übersendung der Teilnahmebestätigung kann auch durch unverschlüsselte E-Mail erfolgen. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese von Dritten gelesen wird. Nach Ablauf der gesetzlich vorgesehenen Fristen werden die Daten gelöscht. Betroffene haben das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO), außerdem steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die IHK, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an die IHK. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht bei dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg oder bei unserem Datenschutzbeauftragten, den Sie unter datenschutz@vs.ihk.de erreichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, abrufbar unter https://www.ihk-sbh.de/datenschutz

Urheberrecht

Arbeitsunterlagen und verwendete Computersoftware sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren oder die Weitergabe an Dritte ist nur nach vorheriger Zustimmung des Urheberrechteinhabers zulässig.

Verbraucherstreitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ abrufbar ist. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist die IHK weder verpflichtet noch bereit.

Salvatorische Klausel

Im Fall der Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Teilnahmebedingungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln unberührt.
Allgemeiner Hinweis:
Personen, die sich im Rahmen ihrer selbstständigen Tätigkeit beruflich weiterbilden, sind grundsätzlich nicht versichert, es sei denn, es besteht eine Pflicht-, Satzungs- oder freiwillige Versicherung bei dem für die selbständige Tätigkeit zuständigen Unfallversicherungsträger. Durch den Abschluss einer freiwilligen Versicherung können sie ihr Unfallrisiko bei ihrem zuständigen Unfallversicherungsträger absichern.
Neben der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg bieten weitere Träger Lehrgänge und Seminare an. Namen und Anschriften sowie Telefonnummern weiterer Anbieter können z. B. unter www.fortbildung-bw.de, www.wis.ihk.de oder www.kursnet.arbeitsagentur.de eingesehen werden.

Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg | Akademie, Romäusring 4, 78050 Villingen-Schwenningen, Telefon 07721 922-0, Telefax 07721 922-166, E-Mail info@vs.ihk.de), mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass wir mit der Erbringung der Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An die
IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg | Akademie
Romäusring 4 | 78050 Villingen-Schwenningen,
Telefax: 07721 922-166 | E-Mail: info@vs.ihk.de
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen
Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/ erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum

(*) Unzutreffendes streichen

Ihre Ansprechpartner:
Leitung IHK Akademie

Annett Auer-Thoß
Telefon: 07721 922-153 | Fax: 07721 922-9153 | E-Mail: auer-thoss@vs.ihk.de
Prof. Michael Hoyer
Telefon: 07721 922-160 | Fax: 07721 922-9160 | E-Mail: hoyer@vs.ihk.de

(202010/RuS, Aka/Bau, Au)